Neue Trainingshalle für den Sommer

In den Ferien findet das Training immer dienstags und donnerstags ab 17 Uhr in der Gesamtschule Osterfeld statt.
Da diesen Sommer mehr Leute in der Halle unterwegs sind, gelten aus Respekt untereinander folgende Regeln:

  • Maskenpflicht, wenn nicht am Tisch gespielt wird; insbesondere beim Auf- und Abbau (Jeder ist auch Vorbild für die gleichzeitig anwesenden Jugendlichen)
  • Eintragung in die Liste zur Rückverfolgung
  • Duschen und Umkleiden sind ausreichend vorhanden und nutzbar; bitte auf die Umkleiden verteilen

Unser Dank gilt hier dem TTC Osterfeld Heide für die Einladung zum Training in ihre Halle.
Viel Spaß beim Training

Aktuelles zu Corona

Aktuelles

Hallo TT-Freaks,

auf Nachfrage bei der THR und Stadt können wir vorerst nicht zurück in unserer Halle, aber das Training darf lt. Sportamt am 08.06.2021 wieder aufgenommen werden.
Da die Inzidenz rapide gefallen ist, könnte das Training also ab dem 8.6 wieder unter nachfolgenden Auflagen stattfinden:

1. Training ist möglich ab einer Inzidenz unter 50 an 5 folgenden Werktagen

2. Ein Corona-Schnelltest der nicht älter als 48 Stunden ist muss zum Training mitgebracht und auf Verlangen vorgelegt werden (Amtlicher Test)

3. Fertig Geimpfte (2x), außer Johnsen & Johnsen (1x), 14 Tage nach der 2. Impfung, benötigen keinen Test

4. Genesene mit ärztlicher Bescheinigung, 14 Tage nach Genesung, benötigen keinen Test

5. Die AHA Regeln sind weiter einzuhalten

6. Duschen und Umkleide dürfen nicht genutzt werden, bis ein gesondertes Hygienekonzept erstellt und genehmigt wurde (gültig für THR)

Das Training ist z. Zt. nur auf der Hertastr. 35 möglich. Diese Regeln gelten natürlich weiterhin und zu Gästen müssen wir leider erstmal wieder nein sagen.

Gruß Gunnar und Michael

Post von Martin an Gunnar

Hallo Gunnar,

du hältst den Laden auch in den schweren Zeiten zusammen. Du weißt worauf es ankommt! Ich habe mich extrem über die nette Geste mit der Tafel Merci gefreut!!!

Wenn alles auseinander zu brechen scheint, muss man wenigstens Mensch bleiben. Natürlich zahle ich weiter meine Beiträge, auch wenn ich nicht trainieren kann. Es ist für uns alle eine Reifeprüfung. Jetzt nicht aufzugeben ist die Devise. Sie können uns alles nehmen, aber mein Herz kocht weiter in meinen Adern für den Tischtennis Sport :-)

Für meine Teamkollegen, das gesellige Zusammensein, das Blöde-Scheiße-Reden. Denn das macht für mich mein Leben lebenswert! Teure Sachen kann jeder mal besitzen, aber wer im Herzen keine Liebe und Verbundenheit zu anderen Menschen oder einer Sportart trägt, dem geht das in meinen Augen wichtigste im Leben ab..

Mein lieber Gunnar, lass uns weiter stark bleiben und durchhalten. Egal was die bescheuerten an der Macht auch beschließen mögen. Den Einzelhandel schließen und dann vom Onlinekauf abraten sind einmal mehr Signale, die vermuten lassen, dass das Herz von Armin -der Lusche Laschet – nicht mehr am rechten Fleck sitzt! Aber vielleicht kennt er ja Kinder, die sich tierisch über ein Stück Papier zu Weihnachten freuen. Man weiß es nicht.

In diesem Sinne, halte durch!!

Trotz allem wünsche ich dir und Familie ein halbwegs „normales“ Weihnachten !

Ganz liebe Grüße

der Martin :-)

von Gunnar

Liebe Tischtennisfreunde!

Als Reaktion auf mein Dankeschön für Eure Vereinstreue, trotz der immensen Corona Beschränkungen, erfuhr ich diverse ausgesprochen liebenswerte und anerkennende Rückmeldungen. Sie haben bei mir etliche emotionale Reaktionen, von Beschämung über freudige Bestätigung bis hin zu einer tränennahen Rührung ausgelöst. Das hat gut getan in dieser erbärmlichen Zeit.

Danke!!!

Gruß Gunnar

Hinweis vom Verein

Aus Gründen der Gesundheit besteht in der gesamten Halle ab sofort eine Maskenpflicht. Die Maske darf nur während beim Spiel am Tisch abgenommen werden. Das gilt sowohl für das Training als auch für Meisterschaftsspiele. Des Weiteren sind Zuschauer bei einem Meisterschaftsspiel nicht mehr zugelassen.

Mailverkehr

Hallo Herr Keuschen,

vorab noch einmal herzlichen Dank für Ihren tollen Einsatz! Heute startetet die Jugend mit dem Training, alle anderen folgen. Der Staffelleiter hat die Spielbedingungen in Augenschein genommen. Er kam zu dem Ergebnis, daß über eine Sondergenehmigung die Hallendeckenhöhe auch für den Meisterschaftsspielbetrieb ausreichend gemacht werden könnte und daß sogar das Platzangebot auch den Vorgaben genügt. Lediglich direkt über den Tischen reicht die Beleuchtung nicht, um auch Meisterschaftsspiele austragen zu können.

Sie würden ihren bisherigen Bemühungen noch eine Krone aufsetzen, wenn Sie es ermöglichen könnten, daß über 2 Tischen irgendwelche Beleuchtungskörper, die mind. 300 Lux schaffen, angebracht würden. Wir wären mit allen möglichen Provisorien einverstanden. Es muß nicht schön, nur funktionstüchtig sein. Dann könnten wir den Rest der Saison unter weitgehend fairen Bedingungen zu Ende bringen.

Mit freundlichen Grüßen

G. Vogel

Sehr geehrter Herr Vogel,

Ihre Anfrage hinsichtlich der Beleuchtung habe ich heute der OGM GmbH zugeleitet und darum gebeten eine Lösung zu finden. Ihre Rufnummern habe ich hierbei angegeben.

Sobald mir ein Ergebnis vorliegt, werde ich mich melden.

Mit freundlichen Grüßen

I. A. Norman Keuschen

TTF Sterkrade mit neuer Hoffnung

Das Sportamt, hier über den besonderen, ja vorbildlichen Einsatz des H. Norman Keuschen, hat es ermöglicht, dass die Aktiven des Vereins endlich wieder, sogar im gewohnten Umfang, trainieren können. Über die Bereitstellung der Räumlichkeiten der ehemaligen Robert-Koch-Gemeinschaftsgrundschule auf der Hertastr. in Osterfeld hinaus, hat er die Säuberung der Räumlichkeiten, ein neues Schloss am Hallenzugang, inkl. Schlüssel und den Plattentransport organisiert. Dass es sinnlos ist, bezüglich der Salmonellengefahr und des desolaten Zustandes der Duschen, diese für einen hoffentlich nur beschränkten Zeitraum, zu renovieren, können die betroffenen Tischtennisspieler verstehen und somit auch akzeptieren.

Nun träumen die Jugendlichen des Vereins, natürlich auch die Senioren davon, dass es H. Keuschen sogar schafft, Beleuchtungskörper über zwei TT-Platten installieren zu lassen. Dann hätten die TTFler gar die Möglichkeit dort ihre Meisterschaftsspiele auszutragen und sie könnten die Saison unter weitgehend fairen Bedingungen zu Ende bringen.

Es geht wieder los!

Gute Nachrichten!

Am Freitag bwz. Dienstag  geht es wieder los.

Von 18:00 Uhr bis XXX Uhr

in

Herta Straße 35

46117 Oberhausen

Robert-Koch-Schule Städt. Gem. Grundschule in Oberhausen.

Wegbeschreibung

Hertastr. 35 bis Geländer.

Dann auf den Schulhof auf der linken Seite in das Gebäude.

Mit Sportkleidung kommen und gehen.

Die Toiletten sind geöffnet.

Die Duschen sind geschlossen.

Gunnar verteilt die Schlüssel, Gruß Michael

Es geht bald wieder los!

Heute trafen Horst Kühnel und ich mich gemeinsam mit H. Keuschen vom Sportamt an der ehemaligen Robert-Koch-Gemeinschaftsgrundschule. Dort werden, mit Horsts und meiner Zustimmung, so die Zusage, bis spätestens Ende der kommenden Woche 2 Räume, in denen man locker 5 Tische stellen kann, hergerichtet. Hergerichtet heißt:

  • Zu unserer ausschließlich alleinigen Nutzung werden neue Schließzylinder angebracht. Wir erhalten 6 Schlüssel.
  • Die beiden Räume, u. a. ein Gymnastikraum, werden gereinigt.
  • Toiletten werden gereinigt.

Leider können wir, nicht zuletzt wegen einer möglichen Legionellen Gefahr, aber auch der maroden Duschen, uns dort nicht unters Wasser stellen. Ähnlich, wie in der THR, wird dort auch ein Reinigungsdienst eingesetzt werden.

Da wir die Räume alleine nutzen, brauchen wir die Tische nicht abbauen. Für den Meisterschaftsspielbetrieb konnte allerdings noch keine Lösung gefunden werden.

H. Keuschen wird versuchen, einen Plattentransport zu organisieren. Falls dieses nicht gelingt, bitte ich Euch zu eruieren, ob Ihr vielleicht über den Job ein Fahrzeug besorgen könnt. Sobald H. Keuschen seine Versuch abgeschlossen hat, werde ich Euch informieren. Das Gleiche gilt für den konkreten Hallenöffnungstermin.

Es geht bald wieder los!

Gunnar